Herzlich Willkommen auf den Seiten der

Pfarreiengemeinschaft Nonnweiler

Hier erhalten Sie Informationen über die aktuellen Gottesdienste, Termine der Pfarrgremien und sonstigen Veranstaltungen.

Nachrichten und Termine

Pilgerwanderung zur Peterbergkapelle

Einladung zum Familientag als Pilgerwanderung zur Peterbergkapelle

Was:

- Pilgerwanderung für die ganze Familie

- für die Kommunionkinder und ihre Eltern als Abschluss der Erstkommunionvorbereitung

Wann: Freitag, 30. Juni, 15.30 Uhr

Programm:

- Treffpunkt: Dorfplatz Braunshausen

- Wanderung zur Peterbergkapelle

- ab ca. 17.30 Uhr Grillen (Würstchen und Kaltgetränke vorhanden)

- Spiel und Spaß auf der Wiese

Anmeldung: bis 19.06.17 in den Pfarrbüros

Tel.: 06875 229 oder 06873 284

eMail: kath.pfarrei.primstal(at)t-online.de

Bei Regen findet der Familientag im Pfarrsaal Primstal statt.

Für das Vorbereitungsteam: Katja Bock u. Hans Leininger

 

Das Fest der Erstkommunion 2017

Erstkommunion Primstal (Foto: Elsa Busenius)
Erstkommunion Sitzerath (Foto: Katja Nimmesgern)

Etwas mehr als fünf Monate sind unsere Kommunionkinder mit ihren Katechetinnen und ihren Familien auf den festlichen Tag ihrer Ersten Hl. Kommunion zugegangen. Am zweiten und dritten Ostersonntag haben wir dieses Fest in unserer Pfarreiengemeinschaft begangen. Am 23. April mit 19 Kindern in der Pfarrkirche Primstal, und am 30. April mit 27 Kindern in der Pfarrkirche Sitzerath.

Neben den Kindern und den Katechetinnen haben viele fleißige Hände zum Gelingen der Fest- und Dank-Gottesdienste beigetragen. Allen möchte ich an dieser Stelle herzlichst "DANKE" sagen. Nicht zuletzt dürfen wir Gott, dem Herrn, DANK sagen für das angenehme Wetter an beiden Festtagen.

"Jesus Christus - der gute Hirt: Ich bin da wo du bist" so waren die beiden Festtage überschrieben. Ein Leitgedanke, der unseren Kindern auch im täglichen Leben Orientierung geben kann. Wunderschön haben die Kinder dies auch in den Gottesdiensten durch ihren Gesang zum Ausdruck gebracht: Helle, klare und muntere Stimmen aber auch die Begeisterung auf den Gesichtern haben hier für sich gesprochen. Möge diese Freude und Begeisterung auch weiter anhalten, und sich in unseren Gemeinden fruchtbar auswirken. Auch hier gilt: "Jesus Christus - der gute Hirt: ER ist da wo du bist". Er geht mit uns und kann unserem Leben eine Richtung und ein Ziel geben. Es wäre schön, könnten sich einige Kinder auch für den Ministranten Dienst entscheiden, und so den Gottesdienst in unseren Pfarrgemeinden beleben und bereichern. Vielleicht könnten sie hier bei Jesus dem guten Hirten ihren Platz finden.

Herzliche Einladung hierzu!

Allen Kommunionkindern und ihren Eltern wünsche ich Gottes reichen Segen für ihren Lebens- und Glaubensweg und ein "Auf Wiedersehen".

Ihr Wilhelm Reichardt

Pfarrer und Kooperator

Gottesdienst Kommunionjubilare 2017

Kommunionjubilate 2017 (Foto: Michael Schuch)

Gemeinsame Erinnerung

Die Kommunionjubilare der Pfarreiengemeinschaft trafen sich am 6. Mai zum Festgottesdienst in Schwarzenbach. Viele waren der Einladung gefolgt.

Egal wieviel Jahre die Erstkommunion zurücklag und in welchem Ort sie stattfand, an diesem Tag erinnerten sich alle gerne zusammen im Gottesdienst und beim anschließenden Umtrunk, zu dem der Pfarreienrat eingeladen hatte. Im gut gefüllten Kolpinghaus freuten sich viele Gruppen über ihr Wiedersehen, bevor sie sich zu ihren privaten Feiern verabschiedeten.

Für alle Anwesenden ein gelungener Abend und eine wertvolle Gemeinschaftserfahrung. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine gemeinsame Feier der Kommunionjubiläen geben.

Für den Pfarreienrat

Katja Bock

Pfarreien der Zukunft

Ihre Meinung ist uns wichtig! Fragebogen zu den Grenzen der Pfarreien der Zukunft

Die Kirche im Bistum Trier fit machen für die Zukunft, das war eines der Ziele der Trierer Diözesansynode, die sich im Jahr 2013 auf den Weg gemacht hat und die im Frühjahr 2016  mit dem Abschlussdokument „Herausgerufen – Schritte in die Zukunft wagen “ ihre Arbeit beendet hat. Jetzt sind alle im Bistum – Hauptamtliche, wie auch Ehramtliche – aufgefordert dieses Dokument zum Wohle unseres Bistums umzusetzen.

Für die Pfarreien der Zukunft geht es dabei um deren Inhalte, damit um die Frage, wie kirchliches Leben vor Ort stattfinden soll, und um deren Gestalt, also auch deren territorialen Grenzen. Ein erster Vorschlag für eine Raumgliederung wurde Ende März vorgestellt. Dieser Entwurf wird jetzt in einer „Resonanzphase“ bistumsweit diskutiert. Ziel dieser Resonanzphase ist es, dass jeder im Bistum Trier die Chance haben soll, bis Ende September seine Rückmeldung zur vorgeschlagenen Raumgliederung zu geben.

Ein Weg der Rückmeldung ist der Fragebogen, den man online im Internet www.resonanz-bistum-trier.de findet und den man auch dort ausfüllen kann. Die Fragebögen erhalten Sie auch während der Öffnungszeiten in den Pfarrbüros Nonnweiler und Primstal sobald sie dort vorliegen. Die Fragebögen können geknickt werden. Aus Gründen der Auswertung dürfen sie aber nicht bedruckt werden und sie dürfen auch nicht auf dem Kopierer oder Drucker vervielfältigt werden.

Bitte nehmen Sie sich die wenigen Minuten zum Ausfüllen des Fragebogens. Das Synodenbüro dankt Ihnen ganz herzlich für Ihre Mühe. Eine gute und transparente Rückmeldung und in der Folge ein Zuschnitt der Pfarreien der Zukunft, der von möglichst vielen Gläubigen mitgetragen wird, sind hoffentlich der Lohn dafür. Die ausgefüllten Fragebogen geben Sie bitte wieder im Pfarrbüro ab oder senden Sie direkt an das Synodenbüro (Bischöfliches Generalvikariat Trier, Synodenbüro, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Telefon: 0651 7105-623, herausgerufen(at)bistum-trier.de).

Dort werden die Fragebögen gesammelt und an das auswertende Institut in Stuttgart weitergeleitet. So können wir gewährleisten, dass Ihre Rückmeldung sicher ankommt. Der überarbeitete Entwurf einer Raumgliederung wird im Herbst erneut beraten. Danach trifft der Bischof die Entscheidung über den Zuschnitt der Pfarreien der Zukunft. Diese sollen voraussichtlich Anfang 2020 gegründet werden.

  • Krankenkommunion Juni 2017

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Bierfeld - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Braunshausen - Sarah Henschke

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Kastel - Sarah Hanschke

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Nonnweiler - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Otzenhausen - Pfarrer Leininger

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Primstal-Mettnich - Sarah Henschke

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Primstal-Mühlfeld - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Schwarzenbach - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Sitzerath - Pfarrer Leidinger

     

     

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft Mai 2017

    In die Ewigkeit wurden abberufen

    + 04.05.2017 - Welter, Christa - Braunshausen - 72 Jahre +

    + 08.05.2017 - Serie, Gertrud - Otzenhausen - 77 Jahre +

    + 10.05.2017 - Schmidt, Regina - Primstal - 93 Jahre +

    + 12.05.2017 - Hahn, Helene - Braunshausen - 81 Jahre +

    + 15.05.2017 - Werle, Manfred - Kastel - 63 Jahre +

    + 27.05.2017 - Wiesen, Ingrid - Primstal - 87 Jahre +

    + 27.05.2017 - Seimetz, Hedwig - Sitzerath - 60 Jahre +

    + 31.05.2017 - Zahlt, Walter - Primstal - 72 Jahre +

    Herr, gib`Ihnen die Ewige Ruhe.

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft Juni 2017

    In die Ewigkeit wurden abberufen

    + 02.06.2017 - Weber, Willi - Otzenhausen - 78 Jahre +

    + 04.06.2017 - Eifler, Dieter - Nonnweiler - 64 Jahre *

    + 08.06.2017 - Lochner, Roswitha - Otzenhausen - 84 Jahre +

    + 10.06.2017 - Görgen, Loni - Nonnweiler - 90 Jahre +

    Herr, gib`Ihnen die Ewige Ruhe.

  • Pilgerfahrten 2017

    In einer Zeit, in der die Glaubenspraxis vieler Menschen nachzulassen scheint, gewinnen Wallfahrten zunehmend an Bedeutung. Sie sind lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird, und sie bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge. 

    Alle sind herzlich zur Teilnahme an den Bistumswallfahrten 2017 eingeladen.

    Wir freuen uns auf die gemeinsame Wallfahrt, auf Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.

    Lourdes – Bistumswallfahrt für Gesunde und Kranke

    5. – 12. September 2017 - Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier; 650,00 € pro Person im Doppelzimmer

    7. – 11. September 2017 - Flugreise ab dem Flughafen Hahn; 765,00 € pro Person im Doppelzimmer 

    Geistliche Leitung: Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

     

    Fatima – 100-jähriges Jubiläum der Erscheinungen

    10. – 17. Oktober 2017 - Flugreise ab den Flughäfen Frankfurt und Luxemburg;

    945,00 € pro Person im Doppelzimmer

    Geistliche Leitung: Weihbischof Jörg Michael Peters und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

    Informationen zu inhaltlichen Fragen der Pilgerreisen sind erhältlich beim Bischöflichen Generalvikariat, ZB 1.1- Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel.: 0651 7105-592, E-Mail: pilgerfahrten(at)bgv-trier.de, oder im Internet www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/was-ist-katholisch/wallfahrten.

    Zu organisatorischen Fragen und bei Anmeldungen steht das Team von Arche Noah Reisen, Trier, Tel.: 0651 97555-0, E-Mail: info(at)arche-noah-reisen.de gerne zur Verfügung.

  • Felixianum: spiritualität – leben – lernen Das Orientierungs- und Sprachenjahr in der Diözese Trier

    Nach dem Felixianum ist vor dem Felixianum. Nachdem der erste Jahrgang des Felixianums im Oktober 2016 mit 10 jungen Erwachsenen gestartet ist, bieten wir allen, die Abitur oder Fachabitur haben, und noch nicht genau wissen, wie es nach der Schule weitergehen soll, auch ab Oktober 2017 wieder ein neues Orientierungs- und Sprachenjahr an:

    Das Felixianum richtet sich an junge Frauen und Männer zwischen 18 und 30, die vielleicht mit einem Studium, insbesondere einem Theologiestudium liebäugeln. Unter den drei Schlagwörtern spiritualität leben lernen geht’s auch ab 09. Oktober 2017 wieder darum, mit anderen Teilnehmern zusammen zu wohnen und zu leben und sich selbst und den eigenen Glauben besser kennenzulernen.

    Außerdem kann man Sprachen lernen, sich eine theologische Basis für ein mögliches Studium schaffen und das eigene Berufsziel finden. Daneben besteht die Möglichkeit, sich für Andere zu engagieren (Sozialpraktikum). 

    Da das Felixianum als Vorkurs für ein Studium anerkannt ist, besteht auch die Möglichkeit, Schüler-BAföG zu beantragen. Bewerbungsschluss ist am 31. Mai 2017. Mehr Infos gibt’s unter www.felixianum.de.