Herzlich Willkommen auf den Seiten der

Pfarreiengemeinschaft Nonnweiler

Hier erhalten Sie Informationen über die aktuellen Gottesdienste, Termine der Pfarrgremien und sonstigen Veranstaltungen.

Nachrichten und Termine

Nacht der offenen Kirche

9. Juni 2019 in der Kirche Kreuzerhöhung Primstal: Motto: Gib uns Frieden

Uns allen, im Großen wie im Kleinen ist es wichtig gut miteinander auszukommen. Doch Friede ist zerbrechlich, ist nicht selbstverständlich. Wir alle sind aufgerufen ihn jeden Tag aufs Neue zu leben, in unseren Familien, in unserer Gemeinde, in unserer Kirche, über die Kulturen hinaus, in die ganze Welt hinein.

19.30  Uhr: Offenes Pfingstsingen mit „Wer kommt!“
20.00  Uhr: Kleines Konzert mit Johannes Bernading (Orgel), Carlo Welker (Trompete) und Carl-Friedrich Welker (Querflöte)
20.30 Uhr: Gedanken, Gebete und Texte zum Frieden bei uns und unseren arabischen Freunden. Unsere Gäste: Dr. Benzian aus Saarbrücken und Djamel Lahmar, Imam in Forbach
21.15 Uhr: Chor „Ton in Ton“ und Flötenensemble „ConCor 5“ unter der Leitung von Rafael Klar
22.00 Uhr: Pause mit Imbiss aus der Pfarreiengemeinschaft
22.30 Uhr: Der Texter und Komponist Jürgen Brill spielt mit seiner Band Brillant eigene Songs auch aus seinem Album „kEin Weg – Songs für Toleranz“
23.30 Uhr: Ausklang und Schlusssegen

 

Fronleichnam 2019 in Nonnweiler und Primstal

Fronleichnam in Nonnweiler
Am Donnerstag, den 20. Juni 2019 findet in diesem Jahr die Fronleichnamsprozession in Nonnweiler statt.

Wir beginnen um 09.30 Uhr mit einer Messfeier. Anschließend beginnt die Prozession von der Kirche durch die Straße „In der Seiters“ zur Marienstatur am Friedhof und wieder zurück über die Straße „Unter der Seiters“ zur Kirche. Anschließend Umtrunk um die Kirche


Fronleichnam in Primstal
Am Sonntag, den 23. Juni 2019 findet die Fronleichnamsprozession in Primstal statt. Wir beginnen um 09.30 Uhr mit der Messfeier. Anschließend beginnt die Prozession von der Kirche aus über die Hauptstraße zur Johannisstraße bis zum Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus und wieder zurück zur Kirche.

Das Fest der Erstkommunion 2019

Etwas mehr als sechs Monate sind unsere Kommunionkinder mit ihren Katechetinnen und ihren Familien auf den festlichen Tag ihrer Ersten Hl. Kommunion zugegangen. Am zweiten und dritten Ostersonntag haben wir dieses Fest in unserer Pfarreiengemeinschaft begangen. Am 29. April mit 28 Kindern in der Pfarrkirche Primstal, und am 5. Mai mit 23 Kindern in der Pfarrkirche Nonnweiler.

Neben den Kindern und den Katechetinnen haben viele fleißige Hände zum Gelingen der Fest- und Dank-Gottesdienste beigetragen. Allen möchten wir an dieser Stelle herzlichst „DANKE“ sagen. Nicht zuletzt dürfen wir Gott, dem Herrn, DANK sagen für das angemessene Wetter an beiden Festtagen.

„Jesus segnet uns“
so waren die beiden Festtage überschrieben.

Ein Leitgedanke - der unseren Kindern und auch uns Erwachsenen - im Alltag Orientierung geben kann, in dem Jesus mich darauf hinweist:

„Ich kann zum Segen für andere werden. “ Wunderschön haben die Kinder dies auch in den Gottesdiensten durch ihre Gestaltung zum Ausdruck gebracht:

Helle, klare und muntere Stimmen, aber auch die Begeisterung auf den Gesichtern haben hier für sich gesprochen.
Möge diese Freude und Begeisterung auch weiter anhalten, und sich in unseren Gemeinden fruchtbar auswirken.

Herzlichen Dank dürfen wir auch allen sagen, die, die beiden Kommunionfeiern mit vorbereitet und gestaltet haben:

dem Musikverein Braunshausen u. der Kolping Kapelle Nonnweiler, die jeweils die Kinder musikalisch zur Kirche geführt haben, dem Singkreis Primstal unter der Leitung von Jutta Backes und Hans Walter Mörsdorf an der Orgel für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in Primstal, dem „Projektchor der Pfarreiengemeinschaft“ bestehend aus den jeweiligen Sängerinnen und Sängern der einzelnen Kirchenchöre und der „Singfamily“ Kastel, alle zusammen unter der Leitung von Michael Ludwig, sowie dessen Begleitung an der Orgel, für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in Nonnweiler.

Für das Pfarrteam:

Wilhelm Reichardt, Pfarrer und Kooperatur

Sarah Henschke, Gemeindereferentin

„Orte von Kirche“

Pfarrei der Zukunft "Tholey"

Wie geht es weiter mit der Pfarrei der Zukunft?

Zurzeit werden alle kirchlichen Räte gehört:
- zur zukünftigen räumlichen Gliederung des gesamten Bistums,
- zur Struktur und Arbeitsweise der Gremien,
- zum Vermögensübergang und
– zur Vermögensverwaltung.

Die Bistumsleitung hat ein „Erstes Gesetz zur Umsetzung der Synode 2013-2016“ vorgelegt und alle Gremien aufgerufen bis zum 31. Mai dazu Stellung zu nehmen.

Die Räte haben sich in einer gemeinsamen Sitzung im Castellum in Kastel auf den neuesten Informationsstand gebracht, noch offene Fragen angesprochen und über einige Punkte diskutiert, die in den Fragebögen genannt werden müssen. Jeder Pfarrgemeinderat, jeder Verwaltungsrat und auch der Pfarreienrat werden jeweils eigene Stellungsnahmen abgeben.

Im Juni werden alle Rückmeldungen durch ein unabhängiges Institut ausgewertet und im Juli sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden. Im Juli und August wird die Bistumsleitung das Gesetz überprüfen und eventuell korrigieren.

Am 15. September soll das Gesetz dann erlassen werden. In der Zwischenzeit wird eine Steuerungsgruppe den Übergang zur Pfarrei der Zukunft fachlich und organisatorisch vorbereiten. Diese Gruppe soll auch Ansprechpartner für offene Fragen vor Ort sein, immer im Austausch mit den Gremien und Menschen in unserer Gemeinde.

In der Steuerungsgruppe sind Haupt- und Ehrenamtliche aus den vier Pfarreiengemeinschaften der Pfarrei der Zukunft Tholey. Für unsere Pfarreiengemeinschaft sind das Pastor Leininger und Katja Bock.
Bitte scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen und Klärungsbedarf anzumelden.

Wer organisiert zukünftig kirchliches Leben in den Orten?
Wie bereits im letzten Pfarrbrief erwähnt, wird die Pfarrei der Zukunft sich von den „Orten von Kirche“ her aufbauen, von Gruppen, in denen sich Menschen aus dem Geist Jesu heraus engagieren.
Sicherlich nicht fehlen werden „lokale Teams“, zum Beispiel: „St. Katharina Schwarzenbach“, „St. Wilfridus Kastel“, …

Damit gemeint sind Gruppen, die die kirchlichen Belange in ihrem Dorf im Blick haben. Zu ihren Aufgaben könnte gehören:

–    Überblick über alle kirchlichen Gruppen und Initiativen vor Ort und ihre Vernetzung.
–    Ansprechpartner für Vereine und Kommune
–    Ansprechpartner für hauptamtliche Seelsorger/ innen
–    Ansprechpartner für Menschen, die eine Frage zum kirchlichen Leben vor Ort haben.
–    Organisation von kirchlichen Aktivitäten. z. B.: Martinsfeier, Krippenspiel, Patronatsfest, …

Diese lokalen Orte von Kirche sind gleichberechtigt mit anderen „Orten von Kirche“ und können sicherlich wertvolle Knotenpunkte sein.

Es lohnt sich darüber nachzudenken, z. B. auf einer örtlichen Versammlung.

Katja Bock

Anmerkungen:
Am 13.05.19 fand hierzu für alle Bürgerinnen und Bürger von Sitzerath eine Pfarrversammlung statt. Ebenso waren alle kirchlichen Vereine und Gruppen, die Ortsvorsteherin sowie der Ortsrat von Sitzerath eingeladen.

Am 20.08.19 findet um 19.30 Uhr in Kastel eine Pfarrversammlung im Castellum statt. Nähere Informationen hierzu folgen noch.

Pilgerfahrten 2019

In einer Zeit, in der die Glaubenspraxis vieler Menschen nachzulassen scheint, gewinnen Wallfahrten zunehmend an Bedeutung. Sie sind lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird, und sie bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge.

Alle sind herzlich zur Teilnahme an den Bistumswallfahrten 2019 eingeladen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Wallfahrt, auf Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.

Lourdes – Bistumswallfahrt für Gesunde und Kranke

3. – 10. September 2019: Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier

695,00 € pro Person im Doppelzimmer

5. – 9. September 2019: Flugreise ab dem Flughafen Hahn

815,00 € pro Person im Doppelzimmer

Geistliche Leitung: Weihbischof Franz Josef Gebert und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

Informationen zu inhaltlichen Fragen der Pilgerreisen sind erhältlich beim Bischöflichen Generalvikariat, ZB 1.1- Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel.: 0651 7105-592, E-Mail: pilgerfahrten@bgv-trier.de oder im https://www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/was-ist-katholisch/wallfahrten/

Zu organisatorischen Fragen und bei Anmeldungen steht das Team von Arche Noah Reisen, Trier, Tel.: 0651 97555-0, E-Mail: info@arche-noah-reisen.de gerne zur Verfügung.

Kitas auf Pilgerfahrt zum Heiligen Rock

Am Mittwoch, den 08. Mai 2019 sind wir, die Kinder der Delphingruppe (Kita Nonnweiler), mit den Vorschulkindern der Kita Kastel, Primstal und Braunshausen nach Trier zum Heiligen Rock gefahren. Um 8 Uhr trafen wir uns in Nennweiler vor dem Kindergarten, um auf die anderen Kinder zu warten. Um 8.20 Uhr kam dann der große Reisebus und unsere Wallfahrt ging los.
In Trier angekommen, suchten wir uns zuerst einen Platz im Zelt vor dem Dom, um gemeinsam zu frühstücken. Danach gingen wir in den Dom. Dort warteten bereits sehr viele Kindergruppen, denn jeder Kindergarten musste
sich mit einem Fähnchen an der großen Landkarte einpinnen. Anschließend begann das tolle Mitmachkonzert mit Reinhard Horn. Wir saßen direkt vor der Bühne: "Lachen, Singen, Tanzen!!!"

Dannach konnten wir den Dom richtig besichtigen. Thomas Röder hat uns alles gezeigt und erklärt: Das Taufbecken, den Altarraum, die Krypta, die Heilig-Rock Kapelle... Er erzählte auch, dass der Heilige Rock schon sehr alt ist und viel erlebt hat. Er war sogar mal im Dom eingemauert.

Zum Mittagessen hörte es auf zu regnen, sodass wir trockenen Fußes in die Stadt spazieren konnten. Im Eiscafe durften wir unsere mitgebrachten Brote verzehren. Als Nachtisch bekam jeder eine Kugel Eis seiner Wahl.
Um 14 Uhr begann der gemeinsame Abschlussgottesdienst im Dom. Der Bischof hielt die Messe und erzählte uns, wie viele Kinder an diesem Tag da waren: Über 3000 Kinder!!!
Nach der Messe gingen wir zurück zum Bus.Als wir wieder alle zusammen im Bus saßen tauschten sich die Kinder begeistert über ihre Erlebnisse aus.

Und alle waren sich einig, dass es ein schöner Tag war!

  • Kinderkirche: nächster Termin

    Herzliche Einladung zur nächsten Kinderkirche

    am Sontag, dem 30. Juni 2019 um 09:30 Uhr im alten Chorraum der Kirche Kreuzerhöhung Primstal.

    Das Vorbereitungsteam freut sich auf Euer Kommen.

     

  • Krankenkommunion Juni 2019

    Die Kommunionspender melden sich, zwecks telefonischer Terminvereinbarung, vorher bei Ihnen

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Bierfeld - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Braunshausen - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Kastel - Pfarrer Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Nonnweiler

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Otzenhausen -  Helga Schröder

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Primstal - Evi Zarth

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Schwarzenbach - Klara Backes/ Monika Petto

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Sitzerath - Margarethe Lonsdorfer

     

     

     

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft Mai 2019

    In die Ewigkeit wurde abberufen

    + 05.05.2019 - Anneliese Jonas-Vierkötter - Sitzerath - 74 Jahre +

    + 07.05.2019 - Erich Klein - Braunshausen - 87 Jahre +

    + 09.05.2019 - Hildegard Marmitt - Sitzerath - 89 Jahre +

    18.05.2019 - Irma Stroh - Sitzerath - 94 Jahre +

    + 23.05.2019 - Heinz Meter - Nonnweiler - 88 Jahre +

    + 27.05.2019 - Josef Backes - Kastel - 91 Jahre +

    + 31.05.2019 - Helga Sandor - Otzenhausen - 82 Jahre +

    Herr, gib` ihnen die Ewige Ruhe.

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft April 2019

    In die Ewigkeit wurde abberufen

    + 11.04.2019 - Erwin Bouillon - Otzenhausen - 91 Jahre +

    + 16.04.2019 - Matthias Becker - Primstal - 71 Jahre +

    + 16.04.2019 - Gertrude Klein - Bierfeld - 85 Jahre +

    + 24.04.2019 - Lieselotte Ewertz - Nonnweiler - 82 Jahre +

    Herr, gib` Ihnen die Ewige Ruhe.