Herzlich Willkommen auf den Seiten der

Pfarreiengemeinschaft Nonnweiler

Hier erhalten Sie Informationen über die aktuellen Gottesdienste, Termine der Pfarrgremien und sonstigen Veranstaltungen.

Nachrichten und Termine

Firmvorbereitung 2018/2019

Am 20. Januar 2019 wird Weihbischof Robert Brahm 33 Jugendlichen aus unserer Pfarreiengemeinschaft das Sakrament der Firmung spenden. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von Ihnen sie an diesem Tag mit Ihrem Gottesdienstbesuch unterstützen würden. Der Gottesdienst findet um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche Primstal statt. Die Jugendlichen treffen sich bereits um 9:00 Uhr im Pfarrsaal.


Einladung zum 4. Großgruppentreffen und Erinnerung an den Versöhnungstag

Liebe Jugendliche,

ich möchte euch hiermit herzlich zu unserem vierten Großgruppentreffen einladen. Dieses findet wie bereits bekannt am Samstag 12.01.2019 in Primstal statt. Leider kann das Treffen nicht zur ursprünglich geplanten Zeit stattfinden, da einige von euch von dem Tischtennisturnier betroffen sind, das an diesem Tag stattfinden. An diesem Tag wird auch für den Gottesdienst geprobt und die Sitzordnung festgelegt. Denkt bitte daran die Informationen zu euren Firmpaten mitzubringen.

Außerdem bekommt ihr an diesem Tag eure Startzeiten für den Ver-söhnungsgang am 18.01.2019mitgeteilt. Denkt daran, dass ihr eine Stunde für diesen Termin einplant.

Liebe Grüße

Sarah Henschke, Gemeindereferentin

Lichtergottesdienst

Der traditionelle Lichtergottesdienst findet in diesem Jahr am 25.01.2019 um 18.00 Uhr auf der Terrasse der Talstation der Rodelbahn statt. 

Herzliche Einladung an Alle!

Hans Leininger, Pastor

Erstkommunion 2019

Die Erstkommunion ist ein neues Ereignis und ein großes Fest für die Kinder, die Familien, die Gemeinde. Die erste Heilige Kommunion ist Anfang einer bleibenden Teilnahme am Geheimnis des Glaubens, das die Kirche immer und rund um die Welt feiert. Der Weg zur Heiligen Kommunion ist also für Kinder und Erwachsene ein Weg in das Geheimnis des Glaubens.

 „Das ist mein Leib, für euch hingegeben“ ist offenbar,

das Geheimnis ist die Unergründlichkeit der Liebe Jesus Christus.

Dieses Geheimnis Kinder zum Tisch des Herrn zu führen, ist eine schöne und verantwortungsvolle Aufgabe. Da Sie als Familie für das Gelingen des Vorbereitungskurses und des Kommunionfestes die Hauptverantwortung mittragen, möchte ich mir die Zeit für ein persönliches Gespräch - mit Ihnen und ihrem Kind - nehmen.

Die Erstkommunion findet statt:

Sonntag, 28.04.2019 um 10.00 Uhr in Primstal und am Sonntag, 05.05.2019 um 10.00 Uhr in Nonnweiler

Am 16. Oktober haben sich 52 Kommunionkinder aus unseren Pfarreien gemeinsam mit ihren Katechetinnen, Gemeindereferentin Sarah Henschke und Pfarrer Wilhelm Reichardt auf den Weg in die Erstkommunionvorbereitung gemacht. 

 

Alle haben sich gemeinsam im Pfarrsaal in Primstal getroffen. Die Kinder haben in ihren Gruppen gemeinsam die Gruppenkerzen gestaltet, die sie nun in jeder Gruppenstunde und zu den Gottesdiensten begleiten werden.

 

An den folgenden Wochenenden stellten sich die Kinder in ihren Wohnorten vor. Dabei wurde noch einmal deutlich, dass dieser Jahrgang eine neue Besonderheit aufweist. Während die Gruppen normalerweise ortsgebunden waren, sind sie nun häufig gemischt aus unterschiedlichen Orten. Dadurch kommt es auch zu der Besonderheit, dass manche Orte an beiden Erstkommunionterminen vertreten sind.

 

Am 03.11. feierten wir in Sitzerath den ersten gemeinsamen Familiengottesdienst. An dieser Stelle eine herzliche Einladungmit uns gemeinsam den 2. Familiengottesdienstam 09.12.2018um 10:30 Uhrin Otzenhausenzu feiern.

Vorausschauend weisen wir auf die Termine der Sternsingeraktion auf Seite 13 und Seite 14 hin.Bitte vormerken!

Sarah Henschke

 

Familiengottesdienste

Vorschau auf die Familiengottesdienste

Sonntag, 27. Januar 2019 um 19.00 Uhr in Braunshausen

Sonntag, 17. Februar 2019 um 9.00 Uhr in Schwarzenbach

Sonntag, 24. März 2019 um 9.00 Uhr in Kastel

Sonntag, 13. April 1919 um 19.00 Uhr in Primstal

Jahresstatistik 2018

Erstkommunion 2018

Aus den Kirchengemeinden Nonnweiler/Bierfeld, Otzenhausen, Schwarzenbach und Sitzerath gingen am 08.04.2018 18 Kinder in der Pfarrkirche St. Hubertus zur Erstkommunion.

Aus den Kirchengemeinden Primstal, Kastel und Braunshausen gingen am 15.04.2018 17 Kinder in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung zur Erstkommunion.


Kirchenaustritte 2018

Aus der Kirche traten 40 Personen aus. Über- und Wiedereintritte gab es keine im vergangenen Jahr:

Primstal: 3; Kastel: 11; Braunshausen: 3; Nonnweiler: 3; Bierfeld: 1; Otzenhausen: 14; Schwarzenbach: 1 und Sitzerath: 4.


Taufen 2018

Bierfeld: Leon Trapp und Joshua Frank Egler

Braunshausen: Theo Brücker - Sunny Schmitt - Matteo Müller - Ben Kleber - Hermine Martha Monika Fuhrmann - Nele Selzer

Kastel: Mats Welter - Henriette Barth - Henning Barth  - Lia Hoffmann  - Hannes Schorr - Pauline Helena Bard - Helena Sophie Meyer

Nonnweiler: Romy Schneider - Ida Hewer - Seraphin Elstner  - Romeo Angelo Colon-Sandovall - Frieda Kirch - Silas Mai - Nils Becker - Theodor Matthias Arnoldy - Annabelle Nied - Mara Seibert - Ben Peter Hübner - Melina Kaub - Rabin Torres - Leandra Sophie Plutta - Jason Berthold Plutta - Lutz Lehmann - Jonah Hendrik Scherer

Otzenhausen: Ella Malaschko

Primstal: Mira Feit - Mia Noll - Benedikt Derst - Phil Paulus - Raffael Cosmin Finkler - Caroline Zarth - Lotta Alexandra Piro - Finn Frank - Mats Müller - Frederik Bohnen - Leonard Rauhaus   

Schwarzenbach: Lenia Dreher - Romy Weisgerber - Jasmin Hahn - Mats Kaufmann

Sitzerath: Ella Haupenthal - Oliver Jean Kaes - Luc Brenner - Nora Johanna Braun - Mattheo Schneider


Trauungen 2018

Braunshausen: Robin und Meike Witzel, geb. Schuler

Kastel: 

Matthias und Katrin Therese Muno, geb. Jung

Michael und Vanessa Koster, geb. Schug

Nonnweiler:

David und Elena Steines, geb. Krewer

Marc-Oliver und Denise Mathieu, geb. Kämmerling

Kevin und Melanie Weber, geb. Barth

Gereon Thomas und Christine Lex, geb. Schwan

Christian und Nina Kirsch, geb. Peter

Otzenhausen:

Holger und Katrin Neumann, geb. Eckert

Erik  und Janina Kirchen, geb. Walter

Sitzerath: Andreas und Maike Schneider, geb. Wagner


Verstorbene 2018

Bierfeld:

Gerhard Weicherding, 77 Jahre - Johanna Jung, 83 Jahre - Werner Feid, 81 Jahre - Monika Lauer, 70 Jahre - Doris Strehl, 78 Jahre - Erich MArtin, 74 Jahre - Anton Josef Lauer, 70 Jahre

Braunshausen:

Maria Peter, 89 Jahre - Anna Linnig, 86 Jahre - Irmgard Elisabeth Hamm, 68 Jahre - Georg Feis, 81 Jahre - Maria Barbara Linnig, 94 Jahre - Reiner Gaes, 80 Jahre - Ursula Maria Weiler, 77 Jahre - Marlene Glasen, 81 Jahre

Kastel:

Maria Backes, 85 Jahre - Elisabeth Giebel, 87 Jahre - Anton Barth, 70 Jahre - Josef Koch, 82 Jahre - Gottfried Meyer, 79 Jahre - Maria Alexa Gomm, 87 Jahre - Hans Theres, 76 Jahre - Cäcilia Katharina Wiesen, 80 Jahre - Ludwig Josef Hahn, 81 Jahre - Bernhard Barth, 90 Jahre - Gisela Meyer, 94 Jahre - Katharina Fleck, 92 Jahre - Johanna Hahn, 98 Jahre - Wilfried Johann, 78 Jahre

Nonnweiler:

Rosemarie Engel, 78 Jahre - Michael Mathieu, 62 Jahre - Heinrich Timmermann, 78 Jahre - Otmar Emmerich, 68 Jahre

Otzenhausen:

Wilfriede Hark, 83 Jahre - Johann Metzen, 87 Jahre - Karl-Heinz Recktenwald, 83 Jahre - Brigitta Walburga Schweig, 83 Jahre - Hans Edmund Wiesen, 77 Jahre - Marianna Ganz, 95 Jahre - Cäcilia Maria Weiler, 94 Jahre - Rolf Meier, 82 Jahre - Ursula Maria Rüdenauer, 75 Jahre - Friedrich Müller, 92 Jahre - Irene Gertrud Schäfer, 91 Jahre - Cäcilia Kleist, 94 Jahre - Vera Rausch, 72 Jahre - Rosmarie Wiesen, 79 Jahre - Margot Schäfer, 67 Jahre

Primstal:

Maria Arm, 86 Jahre - Nikolaus Schmitz, 63 Jahre - Hans Peter Kiefer, 74 Jahre - Erna Feit, 88 Jahre - Matthias Josef Weiler, 82 Jahre - Irene Scheid, 76 Jahre - Sonja Scherer, 81 Jahre - Irmgard Scherer, 87 Jahre - Hermine Köhl, 82 Jahre - Gertrud Koch, 93 Jahre - Wollfgang Thome, 67 Jahre - Erna Gierend, 91 Jahre - Olga Morneva, 44 Jahre - Anita Baltes, 87 Jahre - Elisabeth Sigrid Ickstadt, 65 Jahre - Josef Arend, 86 Jahre - Nikolaus Gehlen, 60 Jahre - Theodor Finkler, 84 Jahre - Werner Lauck, 88 Jahre

Schwarzenbach:

Edith Kaufmann, 68 Jahre - Bernhard Zenner, 88. Jahre - Rudolf Samson, 59 Jahre - Maria Giebel, 89 Jahre - Erwin Braun, 76 Jahre - Helene Becker, 95 Jahre - Hildegard Herrmann, 61 Jahre - Maria Anna Ries, 86 Jahre - Henriette Gertrud Hamm, 90 Jahre - Antonius Welker, 76 Jahre

Sitzerath:

Anna Stroh, 82 Jahre - Alfred Matthias Seimetz, 94 Jahre - Sebastian Adolf Mege, 83 Jahre - Heins Lonsdorfer, 88 Jahre - Klaus Spohn, 77 Jahre - Maria Hedwig Adams, 85 Jahre - Barbara Gillenberg, 100 Jahre

 

Pilgerfahrten 2019

In einer Zeit, in der die Glaubenspraxis vieler Menschen nachzulassen scheint, gewinnen Wallfahrten zunehmend an Bedeutung. Sie sind lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird, und sie bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge.

Alle sind herzlich zur Teilnahme an den Bistumswallfahrten 2019 eingeladen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Wallfahrt, auf Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.

Norditalien – Auf den Spuren großer Heiliger

15. – 22. Mai 2019: Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier

990,00 € pro Person im Doppelzimmer

Geistliche Leitung: Weihbischof Jörg Michael Peters und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

 

Lourdes – Bistumswallfahrt für Gesunde und Kranke

3. – 10. September 2019: Busreise ab verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier

695,00 € pro Person im Doppelzimmer

5. – 9. September 2019: Flugreise ab dem Flughafen Hahn

815,00 € pro Person im Doppelzimmer

Geistliche Leitung: Weihbischof Franz Josef Gebert und Pfarrer Joachim Waldorf (Geistlicher Leiter der Pilgerfahrten des Bistums Trier)

Informationen zu inhaltlichen Fragen der Pilgerreisen sind erhältlich beim Bischöflichen Generalvikariat, ZB 1.1- Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel.: 0651 7105-592, E-Mail: pilgerfahrten@bgv-trier.de oder im https://www.bistum-trier.de/glaube-spiritualitaet/was-ist-katholisch/wallfahrten/

Zu organisatorischen Fragen und bei Anmeldungen steht das Team von Arche Noah Reisen, Trier, Tel.: 0651 97555-0, E-Mail: info@arche-noah-reisen.de gerne zur Verfügung.

Der Pfarreienrat informiert

Am 23. November 2018 trafen sich mehr als 50 Interessierte aus vielen Orten der zukünftigen Pfarrei Theley im Kolpinghaus in Schwarzenbach mit den Referentinnen Edith Ries vom Synodenbüro und Dr. Carola Fleck von der Abteilung Ehrenamt im Generalvikariat zu einem Informationsaustausch.

In sehr lebhaften Gesprächen zeigten die Teilnehmer/-innen, dass ihnen ihre Kirche und die zukünftige Entwicklung nicht gleichgültig sind. Einige Fragen konnten beantwortet werden, bei anderen gab es noch keine verbindliche Antwort, da der Synodenumsetzungsprozess noch nicht in allen Details entschieden ist.

Auf Einladung des Pfarreienrates Nonnweiler hatte der Abend das Thema „Wie geht synodales Prinzip?“. Seit einem Jahr beschäftigt sich die Teilprozessgruppe „Synodales Prinzip und Synodale Gremien“ (TPG) mit der Umsetzung des 4. Perspektivwechsels des Synodenabschlussdokumentes: „Das synodale Prinzip bistumsweit leben.“

Die Arbeit dieser TPG wurde in zwei Abschnitten vorgestellt. Im ersten Teil ging es um Inhaltliches, um die Bedeutung von Synodalität. Das Thema Synodalität ist grundlegend für die gesamte Umsetzung der Synode. Papst Franziskus spricht von Synodalität als vom „gemeinsamen Voranschreiten“ und übersetzt damit den Begriff fast wörtlich. Eine zweite Begriffsbestimmung gab ein Teilnehmer bei einem pastoralen Studientag: „Die kürzeste Version von Synodalität ist für mich: Der andere könnte Recht haben!“ Dieser Satz kommt schlicht daher, aber er hat besondere Tiefe. 

Wenn ich die Haltung lebe, der/die Andere könnte Recht haben: dann verliere ich nicht mein Gesicht;  ich könnte ja auch selbst Recht haben. Zugleich stimmt diese Haltung mich auf einen Dialog auf Augenhöhe ein. Ebenso tief ist das Bild vom gemeinsamen Voranschreiten. Wenn wir gemeinsam voranschreiten, starren wir uns dabei nicht gegenseitig dauernd ins Gesicht, sondern schauen gemeinsam in eine Richtung. Und wer gemeinsam voranschreitet, ist sich bewusst, wer neben ihr oder ihm geht. Wir laufen also nicht gedankenlos nebeneinander her, sondern in dem Bewusstsein, dass wir gemeinsam auf dem Weg sind. (Zitat Dr. Carola Fleck)

Im zweiten Teil des Abends wurde die von der TPG geplante Gremienstruktur vorgestellt. Das Schaubild ist ein Entwurf. Das Ergebnis der Entscheidung der Bistumsleitung war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Wichtig war der TPG eine echte Partizipation auf Augenhöhe, eine Stärkung der Beteiligungsrechte und des Wahlrechtes, ein enger Zusammenhang zwischen Gremienstruktur und Synodalität. Neu und besonders dynamisch soll die Synodalversammlung in der Pfarrei der Zukunft sein.

An den Orten von Kirche wird eine vielfältige Beteiligung und Mitgestaltung möglich sein. Wie weit diese gehen kann, entscheiden die Menschen vor Ort sehr unterschiedlich. Dass darin viele Chancen liegen, die wir erkennen und nutzen können, ist dem Pfarreienrat Nonnweiler bewusst. Er wird auf jedem Fall darüber sprechen und auch die Menschen vor Ort hören, wie eine bestmögliche Umsetzung und die Vorbereitung darauf möglich ist.

Sicherlich folgen an dieser Stelle noch weitere Informationen.

Weitere Informationen zum Synodenumsetzungsprozess auch auf der Hompage des Bistums Trier (www.bistum-trier.de/heraus-gerufen/).

Katja Bock, Pfarreienrat

JuLeiCa-Schulung (JugendLeiterCard)

JuLeiCa-Schulung für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Kinder – und Jugendarbeit  im Alter von 16 – 25 Jahren

Dieser Intervallkurs findet an drei Wochenenden statt: 

1) Freitag, 29. März (17.30 Uhr) bis Samstag, 30. März 2019 (19.00 Uhr) im Jugendgästehaus Homburg

2) Samstag, 6. April 2019 von 13 – 18.30 Uhr (der Ort wird am 1. Wochenende zusammen festgelegt).

3) Freitag, 12. April (17.30 Uhr)  bis Samstag, 13. April 2019 (19.00 Uhr) im Kardinal-Wendel-Haus Homburg 

Die Gesamtkosten des Kurses betragen 40.-€. Der Kurs richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die noch über wenig Erfahrung in der Leitung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen verfügen; daran orientieren sich auch die Inhalte. Zur Erlangung der JuLeiCa wird zusätzlich noch die Teilnahme an einem 9-stündigen Erste-Hilfe-Kurs erwartet.

Anfragen und Anmeldungen zu den Veranstaltungen an das Büro der Jugend- und Schulseelsorge St. Wendel, Pastoralreferent Hans Jürgen Schneider, Gymnasialstraße 29, St. Wendel, Tel.: 06851 839818, hans-juergen.schneider(at)bgv-trier.de.

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss: Montag, 21. Januar 2019

Neues Lektionar

Ab dem ersten Advent 2018 wird im deutschen Sprachraum ein neues „Lektionar“ eingeführt, das die neue Einheitsübersetzung der Bibel von 2016 verwendet. 

Der erste überarbeitete Band wird dann der für das beginnende Lesejahr C der Sonn- und Festtagslesungen in den Gottesdiensten sein.

Im Jahr 2016 erschien eine neue Fassung der Einheitsübersetzung der Bibel. Bei der Revision wurde berücksichtigt:

- ein verändertes Sprachempfinden

- neue Erkenntnisse der Bibelwissenschaft

- mehr Nähe an die Ursprungssprachen hebräisch und griechisch

 - inklusive und geschlechtersensible Formulierungen

 - Beseitigung von Fehlern

Daher war es nötig, dass auch das Lektionar erneuert wird. Für Kirchgänger macht sich das neue Lektionar dadurch bemerkbar, dass nun in den Gottesdiensten der Sonn- und Festtage die Texte aus der neuen Einheitsübersetzung zu hören sind. Ansonsten ändert sich für sie nichts; für die Werktagsmessen werden vorerst noch die alten Bücher verwendet. Die Aufteilung der Schrifttexte auf das Kirchenjahr bleibt ohnehin gleich: Weiterhin wird die 1969 eingeführte Leseordnung verwendet.Von außen erkennt man das neue Buch vor allem an dem farbigen Buchschnitt und dem neu gestalteten Umschlag, den der Wiener Künstler Christof Cremer gestaltet hat.

Bischof Stefan Ackermann hat ein Lektionar für unsere Pfarreiengemeinschaft am 30. November in der ehemaligen Reichsabtei St. Maximin an Georg Reiter und Katja Bock feierlich übergeben.

Katja Bock, Pfarreienrat Nonnweiler

  • Krankenkommunion Januar 2019

    Die Kommunionspender melden sich, zwecks telefonischer Terminvereinbarung, vorher bei Ihnen

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Bierfeld - Pfarrer Wilhelm Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Braunshausen - Pfarrer Wilhelm Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Kastel - Pfarrer Leininger

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Nonnweiler - Pfarrer Wilhelm Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Otzenhausen -  Pfarrer Wilhelm Reichardt

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Primstal-Mettnich - Herr Reiter

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Primstal-Mühlfeld - Frau Evi Zarth

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Schwarzenbach - Frau Backes/ Frau Petto

    Termin nach vorheriger telefonischer Vereinbarung - Sitzerath - Frau Lonsdorfer

     

     

     

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft Dezember 2018

    In die Ewigkeit wurde abberufen

    + 31.12.2018 - Rainer Meyer - Primstal - 47 Jahre +

    Herr, gib`Ihm die Ewige Ruhe.

  • Verstorbene der Pfarreiengemeinschaft Jaanuar 2019

    In die Ewigkeit wurden abberufen

    + 09.01.2019 - Eduard Kuhn - Primstal - 89 Jahre +

    + 12.01.2019 - Erika Quast - Nonnweiler - 69 Jahre +

    Herr, gib`Ihnen die Ewige Ruhe.